Autodesk schluckt englische MAP Software

Donnerstag, 20. Oktober 2011 15:18
Autodesk

SAN RAFAEL (IT-Times) - Der weltweit führende CAD-Softwareanbieter Autodesk hat sich durch eine weitere Übernahme verstärkt und den englischen CAD- und CAM-Softwarespezialisten Micro Application Packages Limited (MAP Software) übernommen. Über finanzielle Details der Übernahme wurde zunächst nichts bekannt.

Die in England ansässige MAP Software bietet CAD- und CAM-Software an für die herstellende Industrie an. Mit der Akquisition von MAP Software hofft Autodesk (Nasdaq: ADSK, WKN: 869964), sein Autodesk Building Information Modeling (BIM) Portfolio ergänzen zu können. Diese Lösungen ergänzen das bisherige Lösungsportfolio bestehend aus AutoCAD, AutoCAD MEP und Autodesk Revit MEP.

Meldung gespeichert unter: Computer Aided Design (CAD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...