Autodesk mit solidem Start ins neue Jahr - Ausblick enttäuscht

CAD-Softwarehersteller legt Zahlen vor

Mittwoch, 20. Mai 2015 10:34
Autodesk

SAN RAFAEL (IT-Times) - Der weltweit führende CAD-Softwarehersteller Autodesk hat im vergangenen ersten Fiskalquartal 2016 ein solides Umsatzwachstum verzeichnet. Der Ausblick für das laufende zweite Fiskalquartal sorgte eher für Ernüchterung. Autodesk-Aktien geben nachbörslich leicht nach.

Für das vergangene erste Fiskalquartal 2016 meldet Autodesk einen Umsatzanstieg um neun Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 647 Mio. US-Dollar. Der Nettogewinn summierte sich im jüngsten Quartal auf 19,1 Mio. Dollar, unter dem Strich verdiente Autodesk 30 US-Cent je Aktie, zwei Cent weniger als im Vorjahr. Dennoch konnte Autodesk mit den vorgelegten Zahlen die Analystenerwartungen übertreffen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 637 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 28 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Computer Aided Design (CAD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...