Autodesk bekräftigt Ausblick - neuer Finanzchef bestellt

CAD-Software

Mittwoch, 1. Oktober 2014 16:01
Autodesk

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der führende CAD-Softwarehersteller Autodesk hat seinen Ausblick für das laufende dritte Fiskalquartal und für das laufende Gesamtjahr 2015 bestätigt. Gleichzeitig bestellte das US-Unternehmen mit R. Scott Herren eine neuen Chief Financial Officer (CFO).

Für das am 31. Oktober zu Ende gehende Quartal erwartet Autodesk (Nasdaq: ADSK, WKN: 869964) weiterhin einen Umsatz zwischen 590 bis 605 Mio. US-Dollar sowie einen bereinigten Nettogewinn (Non-GAAP) von 17 bis 23 US-Cent je Aktie. Im Hinblick auf das laufende Fiskaljahr 2015, welches am 31. Januar 2015 endet, wird ein Umsatzwachstum von sieben bis neun Prozent erwartet. Dabei rechnet Autodesk netto mit 200.000 bis 250.000 neuen Abonnenten. Analysten erwarten für das Fiskaljahr 2015 im Schnitt einen Umsatz von 2,46 Mrd. US-Dollar sowie einen Nettogewinn von 1,20 Dollar je Aktie.

Meldung gespeichert unter: Computer Aided Design (CAD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...