Autobytel streicht Stellen und stellt sich zum Verkauf

Montag, 29. September 2008 14:22

Der amerikanische Internet-Spezialist im Automobilbereich, Autobytel, will eigenen Angaben zufolge zusätzliche 75 Stellen streichen. Hintergrund sei das schwierige Marktumfeld wie es heißt. Durch den Stellenabbau verspricht sich Autobytel Einsparungen von zehn Mio. Dollar jährlich.

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, habe man die US-Investmentbank RBC Capital Markets eingeschaltet, um weitere Alternativen auszuloten. Dabei sei auch ein Verkauf der Gesellschaft nicht ausgeschlossen, wie es heißt.

Folgen Sie uns zum Thema und/oder Autobytel via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Autobytel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...