Auskunftsdienst 118000 insolvent

Insolvenzantrag

Mittwoch, 28. November 2012 09:31
118000

MÜNCHEN (IT-Times) - Bereits Anfang November hatte der Vorstand der 118000 AG akute Zweifel am Fortbestand des Unternehmens geäußert. Die Sorgen waren berechtigt: Der deutsche Auskunftsdienst geht in die Insolvenz.

Der Vorstand der 118000 AG habe beschlossen, voraussichtlich am Donnerstag, den 29. November 2012, Insolvenzantrag über das Vermögen der 118000 AG und deren wesentlicher Tochtergesellschaften zustellen, hieß es gestern in einer Mitteilung des Auskunftsanbieters. Betroffen von der Zahlungsunfähigkeit sind unter anderem auch die 118000 Innovations GmbH, die 118000 Telefonvermittlungs GmbH und die GD GmbH, für die bei den zuständigen Gerichten entsprechende Insolvenzanträge gestellt werden sollen.

Meldung gespeichert unter: 118000

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...