Ausblick: Nichts zu holen bei Telefónica Deutschland?

Mobilfunknetzbetreiber

Montag, 22. Juli 2013 10:35
Telefonica Deutschland Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Times) - Am kommenden Mittwoch wird Telefónica Deutschland die Zahlen für die erste Hälfte des laufenden Geschäftsjahres veröffentlichen. Die Analysten äußerten sich vor allem auf kurzfristige Sicht eher verhalten.

Analysten zeigten sich bezüglich der Halbjahreszahlen von Telefónica Deutschland zuletzt zurückhaltend. Die Experten der US-Investmentbank Merrill Lynch etwa gehen davon aus, dass der Mobilfunkanbieter sowie seine Wettbewerber Vodafone und Deutsche Telekom erst im kommenden Jahr 2014 von dem wachsenden LTE-Geschäft profitieren kann. Ein Analyst der US-Bank Citigroup hält nur dann eine Besserung für möglich, wenn die Mobilfunknetzte von Telefónica Deutschland und Wettbewerber E-Plus zusammengelegt würden, was aktuell allerdings nicht zur Verhandlung steht. Und auch die Deutsche Bank zeigt sich bei ihren Ausblicken eher vorsichtig. Während man hier in erster Linie langfristige Erfolgspotenziale sieht, schwächten der verschärfte Wettbewerb und die Kunden, die zu unbegrenzten Tarifen wechselten, den kurzfristigen Trend eher ab. Einen eigenen Ausblick hatte Telefónica Deutschland nicht gegeben.

Meldung gespeichert unter: Telefonica Deutschland

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...