Ausblick: Microsoft kommt am Donnerstag mit Zahlen

Mittwoch, 22. April 2009 11:04
Microsoft_Headquarter.gif

REDMONT - Das US-Softwareunternehmen Microsoft Corp. (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) gibt morgen die Zahlen für das dritte Quartal bekannt. Diese werden nicht nur hinsichtlich der Umsatz- und Gewinnentwicklung mit Spannung erwartet, auch weitere Stellenstreichungen könnten zur Debatte stehen. 

Eine genaue Prognose bezüglich der Quartalszahlen liegt seitens Microsoft nicht vor. Marktbeobachter gehen allerdings davon aus, dass Umsatz und Gewinn gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf Grund der aktuellen Wirtschaftskrise allerdings unter den Werten des Vorjahres liegen werden. Besonders der schwindende PC-Absatz mache dabei dem Softwareriesen zu schaffen. Obwohl Chiphersteller Intel erst unlängst die Prognose geäußert hatte, dass das Absatztief auf dem PC-Markt nach dem ersten Quartal 2009 überwunden sei, halten sich in den USA Gerüchte über mögliche Stellenstreichungen bei Microsoft. Im Zuge der Präsentation der Zahlen für das zweite Quartal 2009 gab Chris Lidell, CFO von Microsoft, bereits bekannt, die Kostenstruktur des Unternehmens weiter optimieren zu wollen. Auf diese Weise wolle man auch der ökonomischen Unsicherheit der aktuellen Situation entsprechen. 

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...