Augusta Technologie beendet Aktienrückkauf

Dienstag, 25. November 2008 10:18
Augusta Technologie

Der Anbieter von Sensorik- und Automatisierungstechnik, Augusta Technologie, beendete am Montag dieser Woche das Aktienrückkaufprogramm. Man habe, so das deutsche Unternehmen, den Zielwert von zehn Prozent des Grundkapitals erreichen können.

Im Rahmen des Programms wurden demnach vom 20. Juli 2007 bis gestern 838.552 eigene Anteile zu einem Durchschnittskurs von 14,52 Euro je Aktie erworben. Der Gesamtwert belief sich damit auf rund 12,21 Mio. Euro. Mit den zurückerworbenen Aktien will das Unternehmen den strategischen Handlungsspielraum bei Zusammenschlüssen, Unternehmenskäufen oder beim Erwerb von Beteiligungen für die Umsetzung ihrer Buy-and-Build Strategie erweitern. Ebenso können die zurückgekauften Aktien im Rahmen von Umwandlungen nach dem Umwandlungsgesetz einer entsprechenden Verwendung zugeführt werden.

Meldung gespeichert unter: Augusta Technologie

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...