Aufwand für Telekommunikations-Überwachung wird nur teilweise erstattet

Freitag, 6. März 2009 17:14
BITKOM

PRESSEMITTEILUNG

Pauschalen für gesetzliche Mitwirkung bei der Strafverfolgung

BITKOM kritisiert zweierlei Maß

Berlin, 6. März 2009

Für Telefon- und Internetunternehmen, die sich an der Verfolgung von Straftaten beteiligen müssen, wird es künftig eine spezielle Aufwandsentschädigung geben. Heute hat der Bundesrat ein entsprechendes Gesetz beschlossen, auf das sich Bund und Länder im Vermittlungsausschuss geeinigt haben. „Das Gesetz weist in die richtige Richtung und erfüllt einige Kernforderungen der Wirtschaft“, kommentiert BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer. „Von einer angemessenen Kostenerstattung für die Unternehmen kann aber weiterhin nicht die Rede sein.“ BITKOM kritisiert, dass im Rahmen des Konjunkturpakets einerseits Milliardenbeträge für marode Unternehmen aufgewendet werden, man andererseits der Zukunftsbranche Telekommunikation nicht einmal die berechtigten Ansprüche auf Kostenerstattung erfüllt.

Vorgesehen sind nunmehr pauschale Entschädigungssummen für Auskünfte über Gesprächsdaten oder die Mitwirkung bei der Telefonüberwachung. Die Unternehmen sind dazu per Gesetz verpflichtet und haben Millionenbeträge in Technik und Personal investiert. Bisher wurde nur der personelle Aufwand zu einem sehr kleinen Teil erstattet. „Nach dem neuen Gesetz werden zumindest die laufenden Kosten zu einem größeren Teil ersetzt“, erklärt Prof. Scheer. Dabei geht es um jährliche Beträge in zweistelliger Millionenhöhe.

Meldung gespeichert unter: BITKOM

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...