Auftragsvolumen für japanische Chipausrüster stark erhöht

Montag, 29. Dezember 2003 10:08

Den neuesten Zahlen des japanischen Industrieverbandes Semiconductor Equipment Association of Japan (SEAJ) zufolge ist der Auftragseingang für Fertigungsanlagen im November sprunghaft angewachsen. Das Auftragsvolumen wuchs gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat um 171 Prozent auf 151.14 Mrd. Yen an.

Der zunehmende Auftragseingang ist eine gute Nachricht für japanische Chipausrüster wie Tokyo Electron (WKN: 865510<TKY.FSE>), Nikon (WKN: 853326<NKN.FSE>) und Canon (WKN: 853055<CNN1.FSE>). Der Abschwung im Chipmarkt sorgte bei den Ausrüstern für eine Krise. Die Unternehmen waren zu tiefschneidenden Restrukturierungsmaßnahmen gezwungen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...