Auftragsboom bei Tokyo Electron

Mittwoch, 11. April 2007 00:00

TOKIO - Tokyo Electron Ltd. (WKN: 865510<TKY.FSE>) konnte im ersten Quartal 2007 bei den Aufträgen um zehn Prozent zulegen. Das teilte das Unternehmen am gestrigen Abend mit.

Der Auftragseingang beziehe sich auf die Ausrüstungsgegenstände, die zur Produktion von Chips, aber auch zur Herstellung von Flachbildschirmen benötigt werden. Tokyo Electron ist hinter Applied Materials Inc. weltweit der zweitgrößte Ausrüster von Anlagen zur Produktion von Mikrochips. Im Vergleich zum vorhergehenden Quartal legten die Aufträge um zehn Prozent auf 216 Mrd. Japanische Yen zu, was 1,8 Mrd. US-Dollar entspricht. Damit erzielte das Unternehmen ein Quartalrekord. Dabei gelte das Auftragsplus nicht unbeschränkt für beide Sektoren, wie der Unternehmenssprecher Takahiro Nozaki sagte: „Die Bestellungen bei den Komponenten für Flachbildschirme gingen zurück. Wir erwarten aber eine Normalisierung im zweiten Quartal von April bis Juni.“ Im genannten Segment ging der Auftragseingang im Quartal um 23 Prozent zurück.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...