AU Optronics senkt Erwartungen für das Gesamtjahr

Mittwoch, 23. Oktober 2002 10:48

Das in Taiwan beheimatete Unternehmen AU Optronics (NYSE: AUO<AUO.NYS>, WKN: 621971<AU7A.FSE>), in der Welt die Nummer drei im Bereich der Herstellung von Modulen für Flachbildschirme, kommt heute mit sehr schlechten Neuigkeiten an den Markt. So wurde mit dem Ergebnis für das dritte Quartal die Voraussage der Analysten verfehlt, außerdem senkte der Konzern gleichzeitig die Prognosen für das Gesamtjahr und geht davon aus, dass man im vierten Quartal einen Verlust ausweisen wird.

Der Nettogewinn im dritten Quartal belief sich auf 870 Mio. taiwanesische Dollar (25 Mio. USD), wobei es im Jahr zuvor 2,7 Mrd. taiwanesische Dollar Verlust waren. Analysten hatten mit einem Gewinn von 1,1 Mrd. taiwanesischen Dollar gerechnet.

Auslieferungen reduzierten sich um 20 Prozent, nachdem Einzelpersonen und auch Unternehmen ihre Ausgaben für Computer kürzten. Hierdurch fielen dann auch die Verkaufspreise für Bildschirme. Hinzu kommt, dass sich mittlerweile immer mehr Firmen auf die Produktion von Flachbildschirmen konzentrieren, die langsam aber sicher die bisherigen Großbildröhren ablösen werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...