AU Optronics schreibt in Q2 wieder schwarze Zahlen

Mittwoch, 7. August 2002 10:16

Das taiwanesische Hersteller von Flachbildschirmen AU Optronics Corp. (NYSE: AUO<AUO.NYS>, WKN: 621971<AU7A.FSE>) konnte im abgelaufenen zweiten Quartal in die Gewinnzone zurückkehren, nachdem die Preise für Bildschirme wieder gestiegen waren.

So betrug der Nettogewinn nach Unternehmensangaben rund 3,9 Mrd. taiwanesische Dollar (115 Mio. USD). Im Jahr zuvor musste das Unternehmen noch einen Verlust von 1,8 Mrd. taiwanesischen Dollar hinnehmen. Die durchschnittliche Schätzung von fünf Analysten ging nur von 3,7 Mrd. taiwanesischen Dollar aus. Der Umsatz verdreifachte sich auf 22,7 Mrd. taiwanesische Dollar.

Anteilsscheine an AU Optronics haben in Frankfurt am Morgen einen Wert von 7,45 Euro. Zu gestern kann die Aktie somit deutlich um rund 6,5 Prozent oder 0,45 Euro zulegen. (cch)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...