AU Optronics Kapitalerhöhung durch schlechten Sektor beeinflusst

Freitag, 18. Juni 2004 10:12

AU Optronics Corp. (NYSE: AUO<AUO.NYS>; WKN: 621971<AU7A.FSE>): Der taiwanesische LCD-Hersteller AU Optronics musste seinen Anteilsverkauf wegen eines verschlechterten Sektorausblicks um ein Drittel auf 520 Millionen US-Dollar reduzieren.

Das Unternehmen plante eine Kapitalerhöhung in Höhe von 726 bis 847 Millionen Dollar durch den Verkauf von ADRs (American Depository Receipts), konnte sie aber nur zu einem Preis von 4,65 Dollar verkaufen.

AU entschied sich trotz der schlechten Situation zu dieser Maßnahme, um dem Jointventure LG.Phillips zuvor zu kommen, das plant, um fast 2 Milliarden Dollar nächsten Monat zu erhöhen. (mha)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...