AT&T will LTE bis 2011 einführen

Donnerstag, 28. Mai 2009 15:36
AT&T

(IT-Times) - Der US-Mobilfunkspezialist AT&T Mobility will sein HSPA-Netz noch in diesem Jahr aufrüsten und so Übertragungsraten von bis zu 7,2 Mbps über sein US-Mobilfunknetz ermöglichen. Der komplette Umstieg auf das Mobilfunknetz der vierten Generation, genannt LTE (Long Term Evolution), soll bis Ende 2011 abgeschlossen sein, berichtet der Branchendienst Telecomasia.

Zudem will AT&T sowohl die Zahl der Mobilfunkzellen als auch die Bandbreite der Zellen durch Glasfaserverbindungen erhöhen. Hintergrund der Offensive ist offenbar der Start neuer Smartphones und HSPA-kompatibler Laptop-Karten, die Übertragungsraten von 7,2Mbps unterstützen. Marktbeobachter rechnen damit, dass Apple zur Jahresmitte ein neues iPhone vorstellen wird, dass höhere Datenübertragungsraten unterstützt. AT&T ist bislang der exklusive Mobilfunk-Carrier für das iPhone 3G in den USA.

Meldung gespeichert unter: AT&T

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...