AT&T will iPhone-Aktivierungsprobleme gelöst haben

Dienstag, 3. Juli 2007 00:00

NEW YORK - Der US-Telekomkonzern AT&T Inc (NYSE: T, WKN: A0HL9Z) teilt mit, die Aktivierungsprobleme im Zusammenhang mit dem von Apple entwickelten iPhone inzwischen weitgehend gelöst zu haben. Das neue Apple-Handy feierte am Freitag sein Marktdebüt, wobei einige Nutzer über Aktivierungsprobleme ihrer Handys klagten.

Etwa zwei Prozent der iPhone-Käufer sollen von diesen Problemen betroffen gewesen sein, heißt es. Jedoch seien die Probleme im Zusammenhang mit Verzögerungen bei der Aktivierung nunmehr behoben, erklärt AT&T-Sprecher Mark Siegel. „Wir haben nahezu alle Probleme behoben und wir sind zuversichtlich, dass diese Schwierigkeiten nunmehr hinter uns liegen“, meint Siegel.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...