AT&T will investieren und startet Copyright-Offensive

Freitag, 27. März 2009 10:57
AT&T

NEW YORK - Der US-Telekommunikationskonzern AT&T Inc. (NYSE: T, WKN: A0HL9Z) hat gestern umfangreiche Investitionspläne bekannt gegeben. Zugleich kündigte das Unternehmen an, Nutzer bei Urheberrechtsverletzungen stärker unter Druck zu setzen.

Wie AT&T in einer Mitteilung erklärte, plane man in Kalifornien die Errichtung von mehr als 200 neuen Basisstationen, um das eigene Netz auszubauen. Darüberhinaus will das Unternehmen rund 320 bestehende Stationen zum 3G-Standard ausbauen. Damit trage AT&T der Nachfrage nach fortgeschrittenen kabellosen Diensten Rechnung. Bereits in 2008 hatte AT&T das Netz im Bundesstaat Kalifornien ausgebaut. In den Jahren 2006 bis 2008 hat die Telefongesellschaft eigenen Angaben zufolge 7,9 Mrd. US-Dollar in den Ausbau des dortigen Netzes investiert.

Meldung gespeichert unter: AT&T

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...