AT&T will Dienste ausweiten

Montag, 26. November 2001 09:11
AT&T

AT&T Corp. (NYSE: T, WKN: 868400) : Kabelkunden von Unternehmen wie AT&T Corp. und AOL Time Warner müssen damit rechnen, in Zukunft stärker zur Kasse gebeten zu werden. Dafür sollen aber auch die Services ausgeweitet werden.

Derzeit werden Kunden 45 US-Dollar pro Monat als Kabelgebühren in Rechnung gestellt. Wenn es nach dem Wunsch der großen Kabelbetreiber geht, soll diese Summe auf 100 US-Dollar je Monat erhöht werden. Zusätzlich zum Kabelfernsehen könnten Kunden dann aber auch über das Kabelnetz im Internet surfen. Diese Pläne wurden im Vorfeld der Western Cable Show bekannt, die am heutigen Montag in Kalifornien startet und an der mehr als 250 Unternehmen teilnehmen.

Mit diesen Services aus einer Hand sehen die Branche und Analysten gleichermaßen die Chance gegen Unternehmen, die ähnliche Dienste über Satellit anbieten, im Wettbewerb bestehen zu können. Zu diesen Anbietern gehören etwa Hughes Electronics Corp. und EchoStar Communications Corp.

Meldung gespeichert unter: Kabelnetzbetreiber

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...