AT&T will 400 Mio. eigene Aktien zurückkaufen

Dienstag, 11. Dezember 2007 15:12
AT&T

Der US-Telekomkonzern AT&T will 400 Mio. eigene Aktien zurückkaufen und seine Dividende um 12,7 Prozent anheben. Basierend auf den jüngsten Schlusskurs der Papiere von 37,9 Dollar kostet das Aktienrückkaufprogramm dem Unternehmen 15,16 Mrd. US-Dollar. Insgesamt sollen hierdurch sieben Prozent der ausstehenden AT&T-Aktien vom Markt genommen werden.

Wie AT&T weiter mitteilt, soll das Aktienrückkaufprogramm Ende 2009 abgeschlossen werden. Das neue Aktienrückkaufprogramm ergänzt ein bestehendes Rückkaufprogramm aus dem Jahr 2006, in welchem AT&T bereits eigene Anteile in Höhe von 13 Mrd. Dollar zurückkaufte. Gleichzeitig soll die Dividende auf von 35,5 Cent auf 40 US-Cent je Aktie steigen.

Meldung gespeichert unter: AT&T

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...