AT&T und Comcast streichen 1700 Stellen in Denver

Mittwoch, 9. Oktober 2002 17:11

Der Telekomkonzern AT&T Corp. (NYSE: T<T.NYS>, WKN: 868400<ATT.FSE>) und der Kabeldienstleister Comcast Corp. (Nasdaq: CMCSK<CMCSK.NAS>, WKN: 875265<CTP.FSE>) haben heute mitgeteilt, dass man rund 1700 Arbeitsplätze in der AT&T-Kabelabteilung in Denver streichen wird. Grund hierfür ist die bald abgeschlossene Fusion der Kabelnetzabteilungen beider Unternehmen, wodurch die Nummer eins und drei in den USA sich zusammengetan haben.

Die beiden Konzerne teilten in einer Stellungnahme mit, dass diese Jobs während eines Zeitraumes von sechs bis neun Monaten gestrichen werden, sobald die Fusion beendet ist. Experten erwarten den Fusionsabschluss zum Ende diesen Jahres.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...