AT&T über gestiegene Großhandelspreise verärgert

Donnerstag, 1. Juli 2004 17:42

AT&T (NYSE: T<T.NYS>, WKN: 157112<ATT.FSE>): Die größte US-amerikanische Telefongesellschaft für den Fernbereich AT&T hat heute angekündigt, seine Grundgebühr für den lokalen Telefonservice im Bereich Illinois anzuheben. Das Unternehmen nannte als Grund die gestiegenen Großhandelspreise.

Nach eigenen Angaben ist AT&T immer noch sehr enttäuscht über die Entscheidung der Handelskommission in Illionois, dem Inhaber der Telefonleitungen SBC Communications eine Erhöhung seiner Preise um vier US-Dollar je Anschluss zu genehmigen. Von der Kommission waren nach Angaben von AT&T im Vorfeld der Entscheidung Versprechungen gemacht worden, dass die Erhöhung nicht mehr als zwei Dollar betragen würde. Nun müsse man den Kunden ab dem 2. Juli eine Erhöhung von 4.25 Dollar in Rechnung stellen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...