AT&T soll sich zu Beschwerden äußern

Freitag, 5. Dezember 2003 17:19

AT&T Wireless Services Inc. (NYSE: AWE, WKN: 659099): Der amerikanische Mobilfunkanbieter AT&T Wireless Services ist von der FCC (Federal Communications Commission) zu einer Stellungnahme zu einer Beschwerde der Konkurrenz aufgefordert worden. Der Beschwerde zufolge braucht das Unternehmen zu viel Zeit, um die Telefonnummern seiner Kunden, die zu einem anderen Anbieter wechseln wollen, zu transferieren.

So habe der Transfer der Telefonnummer zum vom Kunden ausgewählten neuen Anbieter teilweise eine Woche oder mehr Zeit in Anspruch genommen, obwohl die Mobilfunkanbieter gemeinsam mit der FCC vereinbart hatten, dass der Transfer innerhalb von zweieinhalb Stunden abgeschlossen sein soll, nachdem der neue Anbieter den alten Anbieter das erste Mal kontaktiert habe.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...