AT&T setzt auf Unterseekabel

Dienstag, 25. März 2008 10:55
AT&T

SAN ANTONIO - AT&T Inc. (NYSE: T, WKN: A0HL9Z) plant, sich an einem Konsortium von US-amerikanischen und asiatischen Telekommunikationsanbietern zu beteiligen. Das Ziel besteht darin, ein neues Unterseekabel zwischen den USA und dem asiatisch-pazifischen Raum zu verlegen.

Wie AT&T mitteilte, erwarte man durch die Beteiligung an dem neuen Kabel eine Ausweitung des bestehenden Netzes sowie eine Verbesserung von Diensten. Unter dem Namen Trans-Pacific-Express (TPE) soll ein entsprechendes Netz zwischen den USA, Japan, China, Korea und Taiwan entstehen. Nach der Fertigstellung soll das Kabel bis zu 5,12 Terabits pro Sekunde (Tbps) über bis zu 18.000 Kilometer senden. Die Route USA-China soll im August 2008 in Betrieb genommen werden, die Verbindung zwischen Japan und China werde im März 2009 folgen.

Meldung gespeichert unter: AT&T

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...