AT&T rechnet mit Einschränkungen bei LTE-Bandbreite - Ausbau forciert

Mittwoch, 18. Juli 2012 13:10
AT&T

NEW YORK (IT-Times) - Der amerikanische Mobilfunk-Carrier AT&T befürchtet gelegentliche Engpässe beim mobilen Breitband-Netzwerk in den USA. Steigender Datenverkehr könnte zur Einschränkung der Bandbreite führen.

In einer Meldung auf cnn.com wird AT&T-CEO Randall Stephenson dahingehend zitiert, dass nach dem Ausbau des LTE-Netzes in den großen Ballungszentren der USA nun die Versorgung auch der ländlichen Räume mit mobilem Internet der neuesten Generation forciert werden soll. Allerdings könne es durch steigenden Datenverkehr zu zeitweiligen Einschränkungen der Bandbreite kommen. (haz)

Folgen Sie uns zum Thema AT&T und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: AT&T

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...