AT&T: Mobilfunk und IP-Dienste kurbeln Umsatz an

Dienstag, 24. Juli 2007 00:00

SAN ANTONIO - AT&T Inc. (NYSE: T, WKN: A0HL9Z) gab die Ergebnisse des zweiten Quartals bekannt. Die US-amerikanische Telekommunikationsholding konnte dabei das neunte Quartal in Folge mit einem Umsatz- und Gewinnplus abschließen.

Im zweiten Quartal wurde ein Umsatz von 29,4 Mrd. US-Dollar nach 15,7 Mrd. Dollar im Vorjahreszeitraum ausgewiesen. Der operative Gewinn belief sich auf 4,9 Mrd. Dollar und legte somit um 89,9 Prozent zu. AT&T konnte das EBT (Gewinn vor Steuern) von 2,6 Mrd. Dollar in 2006 auf 4,4 Mrd. Dollar erhöhen. Dementsprechend stieg auch der Nettogewinn um 60,6 Prozent auf 2,9 Mrd. Dollar. Es wurde ein Gewinn je Aktie von 47 Cent (2006: 46 Cent) ausgewiesen.

Der Umsatz des ersten Halbjahres 2007 lag bei 58,4 Mrd. Dollar (2006: 31,5 Mrd. Dollar). Es wurde ein operativer Gewinn in Höhe von 9,6 Mrd. Dollar nach 4,7 Mrd. Dollar im Vorjahreszeitraum erwirtschaftet. Das EBT stieg von 4,8 Mrd. Dollar auf 8,8 Mrd. Dollar. AT&T wies einen Nettogewinn von 5,7 Mrd. Dollar aus, der so um 76,8 Prozent über dem Wert von 2006 lag. Der Gewinn je Aktie stieg von 58 Cent auf 70 Cent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...