AT&T kappt Daten-Flatrate nach iPhone-Ansturm

Mittwoch, 2. Juni 2010 17:04
AT&T

NEW YORK (IT-Times) - Der US-amerikanische Mobilfunk-Carrier AT&T Inc. (NYSE: T, WKN: A0HL9Z) reagiert auf die Datenüberlastung im Mobilfunknetz. Am 7. Juni sollen zwei neue Projekte starten.

Der in den USA exklusive Vertreiber des iPhones, AT&T Inc., werde die obligatorische Daten-Flatrate von 30 US-Dollar für sämtliche Smartphones aufgeben. Grund dafür sei das überlastete Netz, das zu vermehrten Kundenbeschwerden geführt hatte. Diese hatten sich insbesondere in den Regionen mit hoher iPhone-Dichte wie New York und San Francisco angehäuft, wie das Unternehmen berichtete.

Meldung gespeichert unter: AT&T

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...