AT&T: Gewinn schrumpft um rund zehn Prozent

Mittwoch, 22. April 2009 16:01
AT&T

NEW YORK - Der US-Telekomkonzern AT&T (NYSE: T, WKN: A0HL9Z) musste im vergangenen ersten Quartal 2009 trotz Kostensenkungsbemühungen einen Gewinnrückgang um rund zehn Prozent hinnehmen. Nicht zuletzt die schwache Konjunktur sowie die Subventionen für das Trend-Handy iPhone belasteten die Ergebnisse von AT&T.

Für das vergangene Märzquartal meldet AT&T einen Umsatzrückgang auf 30,6 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 30,7 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Der Gewinn schrumpfte bei AT&T um 9,7 Prozent auf 3,1 Mrd. Dollar oder 53 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 3,5 Mrd. Dollar oder 57 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen und Einmalfaktoren konnte AT&T im jüngsten Quartal einen Nettogewinn von 58 US-Cent je Aktie realisieren, womit der US-Telekomkonzern zumindest die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen konnte. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit einem Nettogewinn von 48 US-Cent je Anteil und mit Einnahmen von 31,1 Mrd. Dollar kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: AT&T

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...