AT&T expandiert in China

Montag, 15. August 2005 14:00

BEIJING - Der amerikanische Telekomgigant AT&T (NYSE: T<T.NYS>, WKN: 157112<ATT.FSE>) treibt seine Expansion im chinesischen Markt weiter voran. So verlegte das Unternehmen seinen Hauptsitz seiner chinesischen Operationen von Hongkong nach Schanghai. Gleichzeitig benannte das Unternehmen mit Sainti Li eine neue Führungsspitze für die Einheit.

Bereits im Dezember 2000 startete AT&T gemeinsam mit der Shanghai Telecom und Shanghai Information Investment das Joint Venture Shanghai Symphony Telecom. AT&T hält nach wie vor einen Anteil von 25 Prozent an dem Venture. Zunächst war der Aktionskreis des Ventures aufgrund von Regulierungsbestimmungen begrenzt. Doch inzwischen konnte AT&T so genannte Network Node Interconnect (NNI) Verträge mit der China Telecom und der China Netcom aushandeln. Diese Verträge gewähren dem Joint Venture Zugang zu 135 Großstädten in China, womit sich das Marktspektrum für das Unternehmen erheblich erweitert. So gelang es AT&T jüngst mehr als 300 Verträge mit multinationalen Firmen in der Pudong-Region abzuschließen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...