AT&S: Umsatz und EBIT legen zu

Mittwoch, 24. Oktober 2007 11:53

WIEN - Der österreichische Leiterplattenhersteller AT&S Austria Techn. & Systemt. AG  (WKN: 922230) erzielte trotz leicht gesunkenem Umsatz einen gestiegenen Gewinn im abgelaufenen Quartal.  Dies meldete das Unternehmen im heute veröffentlichten Quartalsabschluss für das zweite Geschäftsquartal sowie das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2007/2008.

So sank der Umsatz von AT&S im abgelaufenen Quartal geringfügig auf 127 Mio. Euro. In der Vergleichsperiode des Vorjahres waren 127,7 Mio. Euro umgesetzt worden. Bei einem Bruttogewinn von 25 Mio. Euro (Vorjahr 23,9 Mio. Euro) stieg die Marge auf 19,7 Prozent (Vorjahr 18,7 Prozent). Geringfügig ging auch der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zurück, und zwar auf 22,7 Mio. Euro, nach 22,9 Mio. Euro im zweiten Geschäftsquartal 2006.

Trotzdem verbesserte sich der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) um annähernd elf Prozent auf 14,4 Mio. Euro. Im gleichen Zeitraum wuchs der Überschuss von AT&S um knapp sieben Prozent auf 12,4 Mio. Euro (11,6 Mio. Euro 2006). Mit 0,54 Euro übertraf der Gewinn pro Aktie die Vergleichsperiode 2006. Damals waren 0,47 Euro gemeldet worden.

Meldung gespeichert unter: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...