AT&S enttäuscht

Mittwoch, 10. Januar 2007 00:00

WIEN - Die AT&S Austria Technologie und Systemtechnik AG (WKN: 922230<AUS.FSE>) konnte die Erwartungen nicht erfüllen und musste am heutigen Mittwoch die zuvor getätigte Prognose nach unten korrigieren.

Das Unternehmen erwartet nach eigenen Angaben aufgrund eines sowohl auslastungsmäßig schlechten Dezembers als auch einem schwachen Januar nunmehr für das Gesamtjahr 2006/07, das am 31. März 2007 endet, einen Umsatz von 460 Mio. Euro (zuvor 490 Mio. Euro) sowie einen Gewinn pro Aktie von 1,25 Euro (zuvor 1,75 Euro). Trotz verbesserter Auslastungserwartungen für Februar und März 2007 auf Basis der heute verfügbaren Prognosen, werde ein schlechter Produkt-Mix die Performance belasten, so dass die Effekte der Unterauslastung aus Dezember und Januar nicht ausgeglichen werden können.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...