ATMI und IBM schließen Kooperation

Mittwoch, 5. Dezember 2007 10:06

Der US-Halbleiterausrüster ATMI hat eine Kooperation mit IBM geschlossen. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit steht die gemeinsame Entwicklung neuer chemischer Formeln, welche die Produktion von Halbleitern der nächsten Generation (45-Nanometer) ermöglichen sollen.

In diesem Zusammenhang wird ATMI seine Halbleitermaterialien sowie seine Erfahrungen in diesem Sektor mit einbringen. IBM wird im Gegenzug seine IC-Design-Kenntnisse und Erfahrungen im Herstellungs- und Produktionsbereich beisteuern. Die gemeinsamen Entwicklungsaktivitäten werden am ATMI-Hauptsitz und  den Labors in Danbury/Connecticut sowie im IBM Watson Research Center in Yorktown Heights durchgeführt. Über finanzielle Details der Zusammenarbeit wurde zunächst nichts bekannt.

Folgen Sie uns zum Thema ATMI und/oder Halbleiter via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: ATMI

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...