Atmel verkauft Smartcard-Geschäft

Montag, 28. Juni 2010 15:58

SAN JOSE (IT-Times) - Der Microcontroller-Spezialist Atmel trennt sich von seinem Smartcard-Geschäft im französischen Rousset bzw. im englischen Kilbride und verkauft die Einheiten an die Inside Contactless S.A.

Für den Kauf der Vermögenswerte wird Inside zunächst 37 Mio. US-Dollar in bar an Atmel bezahlen. Weitere 21 Mio. Dollar werden fällig, wenn die vom Verkauf betroffenen Geschäftseinheiten in 2010 und 2011 entsprechende Performance-Ziele erreichen. Darüber hinaus wird Atmel eine Minderheitsbeteiligung in Höhe von vier Mio. US-Dollar an Inside erwerben. (ami)

Meldung gespeichert unter: Atmel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...