Atmel revidiert Umsatzprognose

Freitag, 10. September 2004 09:27

Der US-Chiphersteller Atmel (Nasdaq: ATML<ATML.NAS>, WKN: 882557<ATM.FSE>) sieht für das laufende dritte Quartal niedrigere Umsätze. Hintergrund sind schwächere Verkäufe in den Sommermonaten, wie es heißt. Der Atmel-Aktienkurs sackt nachbörslich um über 6,6 Prozent auf 3,50 US-Dollar ab.

Für das laufende dritte Quartal rechnet Atmel nunmehr mit einem Umsatzrückgang von zwei bis sechs Prozent gegenüber dem Ergebnis des zweiten Quartals 2004, als der Halbleiterspezialist noch 420,8 Mio. US-Dollar umsetzen konnte. Damit stellt Atmel Einnahmen von 396 bis 412 Mio. Dollar in Aussicht, während Analysten im Vorfeld mit Umsatzerlösen von 435 Mio. Dollar kalkuliert hatten. Über die Auswirkungen der revidierten Umsatzprognosen auf die Gewinnentwicklung wurde nichts bekannt. Analysten hatten im Vorfeld mit einem operativen Plus von drei US-Cent je Anteil im laufenden Septemberquartal kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...