ATI führt im Grafikchip-Markt – Übernahme geplant

Montag, 31. Januar 2005 09:39

TORONTO - Der kanadische Grafikchip-Hersteller ATI Technologies (Nasdaq: ATYT<ATYT.NAS>, WKN: 888576<ATY.FSE>) konnte nach Angaben der Marktforscher aus dem Hause Mercury Research im vergangenen Jahr die meisten stand-alone Grafikchip-Lösungen ausliefern und sich damit am Weltmarkt an die führende Position setzen.

Demnach konnte ATI den bisherigen Spitzenreiter nVidia ablösen, wobei die US-Amerikaner im Jahr 2003 noch weltweit am meisten stand-alone Grafikchipsätze absetzen konnten. Nach Angaben von Mercury Research kommt ATI demnach auf einen Weltmarktanteil von 27 Prozent, während nVidias Marktanteil zuletzt auf 18 Prozent sank. Allerdings konnte nVidia jüngst durch seine GeForce 6 Reihe wieder Boden in Sachen Markanteile gut machen, heißt es bei Markbeobachtern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...