AT&T leidet unter Ratenzahlungsgewohnheit der Kunden

Telekommunikationsnetzbetreiber

Donnerstag, 24. Juli 2014 17:00
AT&T

DALLAS (IT-Times) - AT&T hat im zweiten Quartal 2014 nur ein leichtes Umsatzwachstum erzielen können. Die Profitabilität litt unter neuen Vertragsoptionen und den Ratenzahlungsgewohnheiten der Nutzer.

Der US-Telefonkonzern AT&T Inc. hat heute die Finanzkennzahlen für das zweite Quartal 2014 vorgelegt und wies ein leichtes Umsatzwachstum von 1,6 Prozent auf 32,6 Mrd. US-Dollar aus. Insgesamt konnten im zweiten Quartal eine Millionen Mobilfunkkunden hinzugewonnen werden. Diese entschieden sich jedoch größtenteils für Ratenzahlungspläne und Vertragsoptionen, die den durchschnittlichen monatlichen Umsatz pro Kunden von 67,49 US-Dollar im zweiten Quartal 2013 auf 62,28 Dollar drückten. Somit wurde ein Ergebnis von 0,62 Dollar pro Aktie erwirtschaftet nach 0,67 Dollar pro Aktie im Jahr zuvor.

Meldung gespeichert unter: AT&T

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...