Asustek und Acer schöpfen neue Hoffnung für 2009

Montag, 5. Januar 2009 17:02
Acer_Logo.gif

TAIPEH - Die Netbooks sollen es richten. Wie taiwanesische Medien berichteten, rechnen die Notebook- und Hardwarehersteller Asustek und Acer mit einem Netbook-Boom in 2009.

Demnach sei aus Branchenkreisen bekannt geworden, dass bei Herstellern ungewöhnlich hohe Verkaufszahlen für Netbooks auf dem US-Markt, insbesondere über die Weihnachtsferien, verzeichnet worden waren. Acer (WKN: 552863) soll demnach rund 500.000 Netbooks aus der Aspire One-Serie verkauft haben. So wurde das Absatzziel für 2009 auf zwölf bis 13 Millionen Stück nach oben korrigiert. Acer-Chairman JT Wang zeigte sich bereits in den letzten Wochen durchweg optimistisch und sprach von einer der Konkurrenz überlegenen Preisstrategie. Scott Lin, Chef von Acer-Taiwan, sprach von einem Verkaufserfolg bei den 8,9-Zoll-Netbooks, die auch in 2009 zu den Umsatztreibern zählen sollen.

Meldung gespeichert unter: Acer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...