Asustek errichtet Handy-Fabrik in China

Dienstag, 21. Februar 2006 09:41

TAIPEI - Der taiwanische PC-Spezialist Asustek Computer (WKN: 907120<AZ1A.FSE>) hat sich entschieden, 50 Mio. US-Dollar in eine neue Handy-Fertigungsfabrik in Schanghai zu investieren. Die Anlage soll von einer eigens hierfür gegründeten Firma mit dem Namen North Tech (Shanghai) betrieben werden und insbesondere mid-range und high-end Handys der Marke ASUS fertigen.

Im nächsten Schritt soll die Anlage dann auch als Auftragshersteller fungieren und Orders von internationalen Mobilfunktelefonherstellern entgegen nehmen, so Asustek. Asusteks Fertigungsfabriken in Taiwan sollen eher Nischenmärkte, mit eher niedrigerem Absatzvolumen bedienen. Dafür seien allerdings mehr Modell-Variationen geplant, heißt es.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...