Astra bringt TV auf´s Handy

Freitag, 2. September 2005 16:47

BERLIN - Die internationale Funkausstellung in Berlin sprudelt quasi vor Innovationen. Europas größter Satellitenbetreiber SES Astra S. A. (WKN: 914993<SES.FSE>) stand da nicht hinten an. Die Technik „Blucom interactive“ ermöglicht dem Zuschauer, mit dem Fernsehen zu interagieren. Gleichzeitig eröffnen sich neue Einnahmequellen für die TV-Sender.

Das Prinzip ist dabei ganz einfach. Benötigt wird ein Bluetooth-fähiges Mobiltelefon und eine der neuen Set-Top-Boxen. Diese sind ab Ende 2005 im Handel erhältlich und werden von Samsung geliefert. Neben der normalen Receiver-Funktion werden die entsprechenden Mobilfunksignale weitergeleitet. Ein Aufpreis fällt nicht an. Mittels dieser drahtlosen Übertragung über eine kurze Distanz kann der Zuschauer an Fernsehshows teilnehmen oder Waren bestellen. Gebühren fallen erst an, wenn der Konsument beispielsweise Informationen abruft oder an Votings teilnimmt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...