ASML will für zwei Wochen schließen

Mittwoch, 27. November 2002 15:50

Der in den Niederlanden ansässige und an der Hightech-Börse Nasdaq notierte Halbleiterhersteller ASML (Nasdaq: ASML<ASML.NAS>, WKN: 894248<ASM.FSE>) will alle seine Büros und weltweiten Niederlassungen für zwei Wochen schließen, um Kosten zu sparen. Im Einzelnen sollen von Ende Dezember bis Anfang Januar die Maschinen schweigen. Gleichzeitig verhandelt ASML derzeit mit Labors, um weitere Kosteneinsparungsmaßnahmen zu erläutern. In diesem Zusammenhang soll unter anderem der Jahresabschlussbonus für ASML-Mitarbeiter auf maximal zehn Prozent des Jahresgehalts begrenzt werden, heißt es. Stellenstreichungen seien bisher nicht geplant aber auch nicht auszuschließen, heißt es aus Amsterdam.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...