ASML schließt Aktienrückkaufprogramm ab

Chiphersteller

Dienstag, 4. Dezember 2012 09:29
ASML Holding Unternehmenslogo

VELDHOVEN (IT-Times) - Der niederländische Halbleiterspezialist ASML Holding hat das geplante Aktienrückkaufprogramm abgeschlossen. Damit führt das Unternehmen seine Costumer Co-Investment Strategie weiter fort.

Insgesamt zahlte die ASML Holding Barmittel im Wert von 3,85 Mrd. Euro an ihre Aktionäre aus. Dies gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt. Die Zahl der ausgegeben Aktien nahm durch das Rückkaufprogramm, das die ASML Holding bereits Mitte November angekündigt hatte, und die Zusammenlegung der Wertpapiere um 96,6 Millionen Stück ab.

Meldung gespeichert unter: ASML Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...