ASML: Aufträge sichern Gewinn

Mittwoch, 13. Oktober 2004 17:03

ASML HLDG (WKN: 894248<ASM.FSE>): ASML, niederländischer Ausrüster für die Chipherstellung, gab heute die Ergebnisse für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt. Demnach konnte das Unternehmen im entsprechenden Zeitraum einen Nettogewinn von 41 Mio. Euro bzw. acht Cents pro Aktie verzeichnen. Im Vorjahr noch hatte man im dritten Quartal einen Nettoverlust von 31 Mio. Euro bzw. sechs Cents pro Aktie hinnehmen müssen. Zwar sank der Umsatz zum Vorquartal um sechs Mio. Euro auf 610 Mio. Euro., konnte aber gegenüber dem im dritten Quartal 2003 erzielten Umsatz von 370 Mio. Euro stark gesteigert werden. Das Unternehmen könne zudem eigenen Angaben zufolge eine wesentliche Verbesserung der Auftragslage verzeichnen. Diese garantiere, so Vorstandsvorsitzender Eric Meurice, auch im letzten Quartal 2004 trotz weltweit nachlassendem Halbleiter-Markt ein solides Geschäftsergebnis abzuliefern zu können.

Als Reaktion auf die positive Nachricht legte der Aktienkurs des Unternehmens an der Heimatbörse zwischenzeitlich um 3,5 Prozent auf 10,62 Euro zu. (nab)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...