ASM Europa verlagert Fertigung nach Singapur

Freitag, 9. Januar 2009 12:10
ASML Holding

ALMERE - Der niederländische Chip-Equipment-Hersteller ASM International N.V. (WKN: 868730Nasdaq: ASMI) erklärte, dass nachhaltige Umstrukturierungen bei AMS Europa vorgenommen werden sollen. Die Fertigung soll weiter nach Singapur verlegt werden, so eine Unternehmensmitteilung.

Die Umstrukturierung des Unternehmens beinhaltet die Verlagerung der noch in Almere verbliebenen Produktionsbereiche für die Vertical Furnace Produktlinie des Unternehmens. Diese soll nicht mehr länger in Almere (Niederlande) produziert werden. Stattdessen soll die Produktion weiter nach Singapur verlegt werden. Diese Verlegung soll innerhalb der nächsten zwölf Monate abgewickelt werden. Gleichzeitig kostet diese Umstrukturierung viele Arbeiter in Almere ihren Arbeitsplatz.

ASMI erwartet, dass die Umstrukturierungen in der Fertigung einen positiven Einfluss auf die Gewinnmargen des Unternehmens haben soll. Konkret erwartet ASM anfängliche Einsparungen durch die geringeren Kosten in der Vertical Furnace Herstellung von rund sieben Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: ASML Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...