ASM erwartet weniger Umsätze

Dienstag, 29. Juli 2003 16:52

ASM International (Amsterdam ASMI<ASMI.AS>, WKN: 868730<AVS.FSE>): Der niederländische Hersteller von Ausrüstung zur Halbleiterproduktion, ASM, plant bis Ende des Jahres die Entlassung von ca. 10 Prozent der weltweit tätigen Belegschaft. Dies bestätigte das Unternehmen während einer Telefonkonferenz.

Außerdem wurde im Rahmen der Konferenz bekannt, dass ASM mit einer leicht rückläufigen Umsatzentwicklung im dritten Quartal rechnet.

Am gestrigen Montag berichtete das Unternehmen einen Quartalsverlust von 6,2 Mio. Euro trotz um 8,7 Prozent höherer Umsätze. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres erwirtschaftete man einen Verlust von 6,4 Mio. Euro.

Die Aktien des niederländischen Unternehmens verlieren im Amsterdamer Handel aktuell über 16 Prozent und notieren bei 13,84 Euro. (sge)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...