Asien für Aixtron Fluch und Segen zugleich

Depositionsanlagen

Mittwoch, 11. Dezember 2013 10:49
Aixtron Logo

MÜNSTER (IT-Times) - Im Geschäftsjahr 2012 realisierte der deutsche Maschinen- und Anlagenbauer Aixtron in Asien einen Umsatzanteil von 78 Prozent. In Europa lag der Anteil bei neun, in den USA bei 13 Prozent.

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2013 lag der Umsatzanteil in Asien weiterhin konstant bei 78 Prozent. Damit bleiben die asiatischen Märkte - allen voran China - die wichtigsten Umsatzträger für Aixtron.

China verfügt auch über das größte Wachstumspotenzial, da dort durch staatliche Förderung gezielt auf den Einsatz von LED-Technologie gesetzt wird. Und um LED zur produzieren, braucht man MOCVD-Anlagen, wie sie von Aixtron SE (WKN: A0WMPJ) erstellt werden. Zugleich droht aus China aber auch ein Verdrängungswettbewerb.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...