Asiatiatische IT-Unternehmen verschenken Geld

Freitag, 22. November 2002 09:04

Das Unternehmen Pricewaterhouse Coopers hat nach Berichten der australischen Zeitung Financial Review 28 asiatische Unternehmen aus der Telekommunikationsbranche auf deren Wirtschaftlichkeit überprüft und dabei Defizite aufgedeckt.

Dabei kam zum Vorschein, dass die asiatischen Firmen aus der IT-Branche zwischen sechs und zwölf Milliarden US-Dollar im Jahr verlieren, weil sie schlecht abrechnen und Verlust bringende Produkte anbieten. Die CFO´s der untersuchten Unternehmen gaben selbst die Schwierigkeiten bei der Abrechnung als Hauptursache für Reibungsverluste an.

Paul Budde, Analyst für Unternehmen aus dem Telkom-Sektor, sieht aber auch die Tendenz, dass die Unternehmen 10 bis 15 Prozent an zusätzlichen Erlösen erzielen, indem sie den Kunden zu viel berechnen. (dbr)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...