Arxes: Höhere Verluste

Dienstag, 22. Mai 2007 00:00

KÖLN - Die arxes network communication consulting AG (WKN: 509800<ARX.FSE>) veröffentlichte die Zahlen für das erste Quartal 2007. Das Unternehmen konnte den Umsatz steigern, befindet sich jedoch weiterhin in der Verlustzone.

Der Gesamtumsatz von arxes lag in der Berichtsperiode bei 14,3 Mio. Euro im Vergleich zu 12,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Dies entspricht einer Steigerung um elf Prozent, die nach Angaben der Gesellschaft ausschließlich auf gestiegene Dienstleistungsumsätze zurückzuführen sei. Im Zeitraum vom 1. Januar 2007 bis zum 31. März 2007 musste ein Periodenfehlbetrag in Höhe von 1,0 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: minus 4.000 Euro) ausgewiesen werden. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) sank im ersten Quartal 2007 auf minus 0,6 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum plus 0,3 Mio. Euro). Das Betriebsergebnis (EBIT) für das abgelaufene Geschäftsjahr beträgt minus 0,8 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum 63.000 Euro).

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...