Arques reduziert Verluste - Umsatz eingebrochen

Donnerstag, 18. November 2010 11:24
Gigaset Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Finanzholding Arques Industries AG meldete für die ersten neun Monate dieses Jahres einen massiven Umsatzrückgang gegenüber der Vorjahresperiode. Die rückläufigen Erlöse des Gigaset-Haupteigentümers waren im Wesentlichen auf die Aufgabe der Geschäftsbereiche IT und Service zurückzuführen.

So sackte der Umsatz der Arques Industries AG (WKN: 515600) im dritten Quartal 2010 gegenüber dem Vorjahresquartal von 829,45 Mio. Euro auf 239,57 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) brach dabei von 9,97 Mio. Euro auf 0,93 Mio. Euro ein. Mit minus 9,98 Mio. Euro lag das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf Vorjahresniveau (minus 9,97 Mio. Euro). Das Quartalsergebnis von Arques verschlechterte sich mit minus 14,44 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahreswert von minus 9,86 Mio. Euro weiter. Entsprechend sackte das verwässerte Ergebnis je Aktie von minus 0,37 auf minus 0,48 Euro.

Meldung gespeichert unter: Gigaset

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...