ARM will 40 Prozent der Marktanteile bei Notebooks kontrollieren

Dienstag, 7. Juni 2011 16:01
ARM Holdings

TAIPEI (IT-Times) - Der britische Chiphersteller ARM Holdings hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt. Bis zum Jahr 2015 will das Unternehmen mit seinen Prozessoren einen Marktanteil von 40 Prozent bei Notebooks kontrollieren, so ARM CEO Tudor Brown gegenüber dem Branchendienst DigiTimes.

Hilfe erhofft sich ARM dabei vor allem durch Microsoft und dessen neues Betriebssystem Windows 8. Microsoft hatte die ARM-Chiparchitektur lizenziert, so dass Windows 8 auch auf ARM-basierte Chips laufen wird.

Neben dem Notebook-Markt will ARM selbstverständlich auch seine führende Position im Tablet PC Markt behaupten und sich mit seinen Chipsätzen bis 2015 einen Marktanteil von 85 Prozent sichern, so ARM-Chef Brown.

Meldung gespeichert unter: ARM Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...