ARM dämpft Übernahmespekulationen

Montag, 26. April 2010 14:43
ARM Holdings

LONDON (IT-Times) - Der Leiter des Chip-Herstellers ARM Holdings hat gegenüber dem Guardian dementiert, dass die Gesellschaft zum Verkauf steht. ARM-Chef Warren East äußerte sich dahingehend, dass man zwar glücklich über den Kursanstieg im Zuge der Übernahme-Spekulationen durch Apple sei, jedoch biete man bereits ein Business-Modell an, wodurch Technologiefirmen Zugang zur ARM-Technologie erhalten können, ohne das Unternehmen gleich kaufen zu müssen.

Zuvor hatte der Evening Standard berichtet, dass der US-Computerhersteller Apple an einer Übernahme von ARM Holdings interessiert sein könnte, um das Chip-Design ins eigene Haus zu holen. Apple verfügte zuletzt über Barreserven von 41,7 Mrd. Dollar und könnte eine Übernahme finanziell gut verkraften. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema ARM Holdings und/oder Halbleiter via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: ARM Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...