Applied Micro kauft IBM-Geschäftsbereich

Dienstag, 13. April 2004 15:33

Der US-Halbleiterspezialist Applied Micro Circuits (Nasdaq: AMCC<AMCC.NAS>, WKN: 910860<APD.FSE>) kauft den IBM-Geschäftsbereich rund um die PowerPC-Chipserie 400 für rund 227 Mio. US-Dollar in bar. Zuzüglich zu den Vermögensvermögen rund um die Chiplinie erwirbt Applied Micro auch alle Rechte an den Lizenzvereinbarungen und an dem geistigen Eigentum der Chipsparte.

Ferner geht die in San Diego ansässige Applied Micro davon aus, die Übernahme der IBM-Chipeinheit noch im laufenden zweiten Quartal abschließen zu können. Darüber hinaus soll sich der Aufkauf positiv auf die künftige Gewinnentwicklung bei Applied Micro auswirken, wie es heißt. IBM wird jedoch weiterhin im Auftrag von Applied Micro Chips für die Kommunikationsindustrie fertigen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...